St. Märgen – Zweribachfälle – Platte

Wohin wenn die Sonne nur in der Höhe zu finden ist? Wir machen uns auf den Weg und suchen. Fündig werden wir bei St. Märgen am dortigen Sportplatz. Von dort aus laufen wir los, steigen ins Tal der wilden Gutach ab, besuchen wieder einmal die Zweribachfälle und gehen über die Platte wieder zurück zum Ausgangspunkt. Eine schöne Runde über knapp 14 km und ca. 400 Höhenmeter Zum Fotoalbum geht es hier

Heilmannweg – Pfeifferlochweiher

Auch unsere Wälder in Villingen bieten einige Möglichkeiten schöne Strecken zu gehen. Wie bei vielem im Leben übersieht man das wortwörtlich nächstliegende aber gerne auch einmal. Unserer schönen Heimat sind wir uns aber durchaus bewusst. So gehen wir heute einmal eine sehr schöne Runde ganz in der Nähe von Villingen. Vom Parkplatz der Tontaubenschützen Pfaffenweiler gehen wir einen Teil auf dem Heilmannweg, umrunden den Pfeifferlochweiher und anschließend durch das romatnische Wieselsbachtal zurück. Hierbei haben wir Weiterlesen…

Über die Siwellen

Zu einem Kurzurlaub starten wir früh morgens. Unsere Fahrt führt uns nach Glarus, genauer nach Emmetschingel, einem Dorfteil der Gemeinde Ennenda. (… und falls es doch zu Glarus gehören sollte bitten wir um Verzeihung). Dort auf 1201 Metern hatten wir uns einen kleinen Parkplatz als Startpunkt unserer Wanderung ausgesucht. Es ist sehr kühl an diesem Morgen in dieser Höhe. Zunächst stärken wir uns mit einem Frühstück im Fahrzeug und rüsten uns zum Loslaufen. Was uns Weiterlesen…

Der Alvier

Tag 2 eines kurzen Appenzeller-Alpentrip. Nachdem wir tags zuvor auf den Hinterrugg / Chäserrugg der Churfirsten aufgestiegen waren, nehmen wir uns heute den Alvier vor. Der Alvier ist ein 2343 Meter hoher Gipfel in den Appenzeller Alpen und gibt der Alvierkette seinen Namen. Die Alvierkette wiederum ist wie eine Verlängerung der Churfirsten. Er steht östlich vom Walensee, und diesen Ausblick auf diesen wollten wir uns erarbeiten. Wir haben es uns etwas erleichtert indem wir am Weiterlesen…

Heißbachschlucht

Zu einem kleinen Kurzurlaub fahren wir ins kleine Wiesental am südwestlichsten Zipfel des Schwarzwaldes. Touristisch im Vergleich zum nahegelegenen Feldberggebiet nicht sehr beworben ist es hier naturgemäß eher ruhig. Genau das ist es, was diese Schlucht von den großen und bekannten anderen Schwarzwaldschluchten unterscheidet. Oberhalb der Ortschaft Sallneck gibt es den kleinen Parkplatz „Baselmatt“. Von dort geht man über die Straße in den Wald und steht nach wenigen Metern schon mitten in der Schlucht. An Weiterlesen…